KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Anpacken – Meine Arbeit – Mein Leben

Müh‘ und Arbeit war dein Leben, treu und tätig deine Hand. Möge Gott dir Ruhe geben, Rasten hast du nie gekannt.

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie über diese Aussage und die Bedeutung von Arbeit in Ihrem Leben nachdenken? Wie prägt Arbeit, wie hat Arbeit unser Leben, unser persönliches Lebensumfeld, unsere Stadt, unsere Region geprägt?

Über Lebens- und Arbeitsalltag nachdenken

In dieser Werkstatt werden wir über die eigenen Erfahrungen mit „Arbeit“, über die Bedeutung von „Arbeit“ für die eigene Lebensgeschichte und den eigenen Lebensalltag gemeinsam mit anderen nachdenken. Arbeit hat etwas mit Selbstverwirklichung, mit Freude und Spaß zu tun, aber auch etwas mit Abhängigkeit, mit schmerzhaften Umbrüchen, mit Druck und Enttäuschung.

Werkstatt-Projekt in Moers Meerbeck startet im März

Werkstatt bedeutet, dass wir uns nicht nur den Mund fusselig reden wollen, sondern auch die Ergebnisse unserer Gespräche in ein kleines Projekt umsetzen wollen. Das kann z.B. ein „handwerkliches Projekt“ sein oder eine Entdeckungsreise in die Welt der Arbeit, in der Sie uns etwas von Ihrer Arbeitswelt zeigen. Ihren Ideen sind in diesem Bereich keine Grenzen gesetzt.

Die einzelnen Abende folgen immer einem bestimmten Ablauf

• 17 bis 18.45 Uhr: Persönliche Auseinandersetzung zum Thema (nicht nur reden, auch gemeinsam etwas tun!)

• 18.45 bis 19.15 Uhr: Mahlzeit, Arbeitspause

• 19.15 bis 21 Uhr: Impuls, Information zum Thema

• Verabredungen, z.B. ob zwischen den Kursterminen zusätzlich Exkursionen angeboten werden.

Themen können z.B. sein:

• Arbeit bestimmt mein Leben?

• Ausbildung / Berufsbiografie

• Wendepunkte

• Arbeit haben – keine Arbeit haben

• Kolleginnen und Kollegen

• Arbeit und Familie

• Arbeit und Lebensraum / Wohnort / Stadtteil

• Arbeit und Kirche

• Arbeit und Freizeit

• Arbeit und Gesundheit

• Arbeit ist nicht nur Erwerbsarbeit – Familienarbeit – Hausarbeit – Pflegearbeit – Bürgerschaftliches Engagement

Die Themen werden gemeinsam von der Teilnehmendengruppe festgelegt.

Eingeladen sind alle, Beschäftigte, Arbeitssuchende oder Menschen in der nachberuflichen Lebensphase, die Lust haben sich mit anderen auf dieses Experiment einzulassen.

Start:

Mittwoch, 6. März 2019, 17-21 Uhr

Weitere Termine:

20. März, 3. April, 8. Mai, 22. Mai und 5. Juni 2019, jeweils 17 bis 21 Uhr

Falls Sie am 6. März verhindert sind, aber am Kurs teilnehmen möchten, geben Sie uns eine entsprechende Nachricht. Ein Quereinstieg ist möglich.

Kursleitung:

Gerrit Heetderks, Dieter Zisenis

Veranstaltungsort:

Die Werkstatt, Zwickauer Straße 16, 47443 Moers-Meerbeck (Mit der Buslinie 4: Haltestelle Zwickauer Straße)

Information und Anmeldung

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein

Am Burgacker 14-16

47051 Duisburg

Tel.: 0203 2951-3170

Mail: kda@kirche-duisburg.de

Anmeldeschluss: 20. Februar 2019

So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Donnerstag, den 19.09.2019

Der HERR zog vor ihnen her, am Tage in einer Wolkensäule, um sie den rechten Weg zu führen, und bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten.
2. Mose 13,21

Wir sollen desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.
Hebräer 2,1

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland