KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Deutschlands internationale Verantwortung

In Kooperation mit dem Neuen Evangelischen Forum des Kirchenkreises Moers, dem Gemeindedienst für Mission und Ökumene Region Niederrhein und dem Katholischen Bildungsforum im Kreisdekanat Wesel

Deutschland ist Exportweltmeister, die viertgrößte Volkswirtschaft der Erde, liegt im Herzen Europas und hat in Europa die größte Bevölkerung. Aus diesen Umständen leiten die politischen Eliten eine „besondere internationale Verantwortung“ ab.
Manche fordern sogar, Deutschland solle als „Führungsmacht der Europäischen Union“ dazu beitragen, das die EU künftig eine „weltpolitische“ Rolle spielt. Diese Rolle wird fast ausschließlich mit militärischen und traditionellen sicherheitspolitischen Handlungsoptionen beschrieben. Doch „besondere internationale Verantwortung“ könnte Deutschland auch mit zivilen Instrumenten übernehmen…

Im Rahmen der Ausstellung „Frieden geht anders“ – www.kirche-moers.de/friedengehtanders

Referent

Andreas Zumach, Journalist am Sitz der Vereinten Nationen in Genf

Termin

Sonntag, 23. September 2018, 17.00 bis 18.30 Uhr

Veranstaltungsort
Ev. Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5, 47441 Moers

Information
neues evangelisches forum Erwachsenenbildung
Mühlenstraße 20, 47441 Moers
Tel. 02841 100-135/136/137, Fax 02841 100-174
neuesevforum@kirche-moers.de, www.kirche-moers.de/neuesevforum

So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Samstag, den 05.12.2020

Ein Vater der Waisen und ein Helfer der Witwen ist Gott in seiner heiligen Wohnung, ein Gott, der die Einsamen nach Hause bringt, der die Gefangenen herausführt, dass es ihnen wohlgehe.
Psalm 68,6-7

Am Abend, da die Sonne untergegangen war, brachten sie zu Jesus alle Kranken und Besessenen. Und die ganze Stadt war versammelt vor der Tür. Und er heilte viele.
Markus 1,32-34

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland