KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Mode ohne Ausbeutung?

Wie Kleidung menschenwürdiger produziert werden kann

Als am 24. April 2013 in Bangladesch das Rana Plaza Fabrikgebäude einstürzte, starben mehr als tausend Textilarbeiter*innen. Auch deutsche Firmen ließen Kleidung dort produzieren.

Anlässlich des Jahrestags wollen wir mit Expert*innen über Arbeitsbedingungen in der Modeindustrie und Wege zu einer menschenwürdigeren Produktion ins Gespräch kommen – auch vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Textilbranche und Beschäftigte in den Lieferketten.

Daher laden die Evangelische Akademie im Rheinland, das Evangelische Forum Bonn, Femnet e.V. und Südwind e.V. zu einer Online-Diskussionsrunde ein.

Mode ohne Ausbeutung? - Wie Kleidung menschenwürdiger produziert werden kann

Termin:

Freitag, 24. April 2020 - 19:00 bis 20:30 Uhr

Wie können Modeunternehmen Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte übernehmen? Welche Rolle spielen Gewerkschaften in den Produktionsländern für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen? Wie kann Politik über ein Lieferkettengesetz Spielregeln des Wirtschaftens verändern?

Es diskutieren:

Gisela Burkhardt, Femnet e.V.

Katja Dörner, Bündnis 90/Die Grünen, MdB

André Edelhoff, DGB Bildungswerk BUND e.V.

Annette Hoffman und Elke Schilling, Alma&Lovis (nachhaltiges Modelabel)

Mit dieser Expert*innenrunde beleuchten wir die Initiative Lieferkettengesetz (www.lieferkettengesetz.de) aus verschiedenen Perspektiven und kommen auch mit Ihnen gerne darüber ins Gespräch.

Die Veranstaltung findet als Videokonferenz im Internet statt. Dazu wird die kostenlose Software Zoom genutzt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer benötigt vor Ort ein Smartphone, ein Tablet, Laptop oder PC mit der installierten Zoom-Software, eine PC- oder Laptop-Kamera sowie ein Headset oder Mikrofon. Alternativ ist die Einwahl über Telefon möglich.

Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis zum 23.04.2020, 16:00 Uhr.

Mail zur Anmeldung:

anna.veerahoo@akademie.ekir.de

Telefon: 0228 479898 50

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Email mit den Zugangsvoraussetzungen und Zugangsdaten zum Webinartool.

Wir laden herzlich ein zu dieser Online-Veranstaltung, die durch die Corona-Krise noch einmal an Aktualität gewonnen hat und würden uns freuen, wenn Sie sich an der Diskussion beteiligen.

­­

­Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kathrin S. Kürzinger

Studienleiterin Arbeitsbereich Transformation von Arbeit und Wirtschaft

­

Information:


Hella Blum
Öffentlichkeitsarbeit und Studienleitung
Neue Medien
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Besuchen Sie uns im Internet:
www.ev-akademie-rheinland.de

Besuchen Sie uns in den Sozialen Medien:

www.facebook.com/ev.akademie.rheinland

https://twitter.com/EvAkaRhein

https://www.youtube.com/c/eair-diskurse

So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Samstag, den 31.10.2020

Ich will des Morgens rühmen deine Güte; denn du bist mir Schutz und Zuflucht in meiner Not.
Psalm 59,17

Am Morgen, noch vor Tage, stand Jesus auf und ging hinaus. Und er ging an eine einsame Stätte und betete dort.
Markus 1,35

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland