KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Bundesministerium für Arbeit und Soziales beantwortet Anfrage

In dieser Legislaturperiode hat sich die Bundesregierung das Ziel gesetzt, dass Menschen, die seit langem arbeitslos sind, wieder eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt erhalten sollen.

Das hierzu neu geschaffene Instrument „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ sei Kernstück des ganzheitlichen Ansatzes im SGB II und die Einführung dieses neuen Instruments gehöre zu den prioritären Maßnahmen der Bundesregierung. Sie beabsichtigt das erforderliche Gesetzgebungsverfahren in 2018 abzuschließen.

Arbeitsmarktferne Langzeitarbeitslose, die bereits seit geraumer Zeit Leistungen der Grundsicherung erhalten und keine Chance auf ungeförderte Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt haben, sind die Zielgruppe des neuen Instruments.

Eine Fortführung des jetzt laufenden Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ wird es nicht geben. Doch den Teilnehmern am jetzigen Programm wird generell die Möglichkeit geschaffen, einen Übergang in das neue Regelinstrument zu finden, sofern sie die Fördervoraussetzungen erfüllen.

Dabei sei zu beachten, dass nach dem Willen des Gesetzgebers die Entscheidung über die Auswahl und den Umfang einer passenden Förderung bei den Jobcentern vor Ort liegt.

Den Informationen des Ministeriums war eine Anfrage hinsichtlich der Fortführung des Programms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ eines KDA-Fachausschusses vorausgegangen.

Wie bereits berichtet, beschäftigen sich die Fachausschüsse des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Kirchenkreise Moers, Wesel und Dinslaken mit dem Thema Soziale Teilhabe am Arbeitsplatz.

Nun gilt es für die Fachausschüsse genau hinzusehen, wie das neue Bundesprogramm aussehen wird, besonders im Hinblick auf die Zugangsvoraussetzungen und die Durchführung.

So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Mittwoch, den 19.12.2018

Das Zeugnis des HERRN ist gewiss und macht die Unverständigen weise.
Psalm 19,8

Wer seine Gebote hält, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Und daran erkennen wir, dass er in uns bleibt: an dem Geist, den er uns gegeben hat.
1.Johannes 3,24

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland