KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Arbeit und Arbeitslosigkeit in Europa.

Analysen und neue Perspektiven

Referieren wird Prof. Dr. Sebastian Dullien, Düsseldorf, der neue Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler Stiftung.

Prof. Dullien tritt für mehr Pluralismus in der Ökonomie ein – und er ist nicht zuletzt im Blick auf die Weltfinanz- und Wirtschaftskrise von 2008/9 und deren Auswirkungen auf die EU ein Vertreter einer antizyklischen Konjunkturpolitik.

Gesprächspartner sind u.a. Betriebsräte/innen und Gewerkschafter/innen.

Die Moderation übernimmt Norbert Fabian.

Eine Veranstaltung mit europe.direct und Europaunion Duisburg.

Termin:

Mittwoch, den 29.01.2020,
18.00 – ca. 20.00 Uhr
Ort:

DGB-Haus, Franz-Wieber Saal (1. Stock), Stapeltor 17-19, 47051 Duisburg

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen sollen:

- Analysen zur Entwicklung von Arbeitsmärkten in der EU, das Problem einer grassierenden Jugendarbeitslosigkeit in mehreren EU-Staaten und die Verbreitung prekärer Beschäftigungsformen

- Perspektiven einer Industrie-, Regional- und Arbeitsmarktpolitik in der EU, möglichst präventive Qualifizierungsmaßnahmen für Arbeitnehmer/innen auch im Blick auf Digitalisierungsprozesse und der Vorschlag einer europäischen Arbeitslosenrückversicherung

Der Vorschlag zur Einführung einer solchen Rückversicherung in der EU wurde ursprünglich v.a. von Prof. Dullien konzipiert und in die internationale Diskussion gebracht, und er ist indessen auch von der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit aufgegriffen worden. - Bei Fonds zur Rückversicherung von Sozialleistungen geht es nicht nur um sozialpolitische Maßnahmen zur Verringerung von Armutsrisiken bei einem krisenhaften Anstieg von Arbeitslosigkeit.

Zugleich und sogar vorrangig würden so Instrumente geschaffen, die eine antizyklische Konjunkturpolitik fördern und mit ermöglichen. Abschwünge durch prozyklische Kaufkraftverluste könnten durch Rückversicherungskredite gedämpft und teils schädliche Booms durch Einzahlungen in Rückversicherungsfonds verhindert werden.

Ein Ziel der Veranstaltung ist es, über Fortschritte wie Probleme auf den Arbeitsmärkten in der EU zu informieren und Verbesserungsvorschläge zu diskutieren.

So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Freitag, den 25.09.2020

Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben; sie werden nicht straucheln.
Psalm 119,165

Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit.
Kolosser 3,16

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland