KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Das INWERK-Team liefert stets erstklassige Arbeit

Vor gut drei Jahren gründete das Diakoniewerk Duisburg mit der INWERK Duisburg GmbH einen ganz besonderen Malerbetrieb. Mit dem neuen Unternehmen verbindet das Diakoniewerk Duisburg drei Zielvorgaben:

Die INWERK Duisburg GmbH arbeitet als eigenständiger Handwerksbetrieb, der wie jeder andere Malerfachbetrieb Kundenaufträge abwickelt, das jedoch in Form eines Inklusionsunternehmens mit festen Arbeitsplätzen für Menschen, die mindestens zu fünfzig Prozent schwerbehindert sind. Dabei gilt es für INWERK, einschließlich der spezifischen Förderung Integrativer Arbeitsplätze, wirtschaftlich zu arbeiten wie jeder andere Handwerksbetrieb.

Wie bei jeder Betriebsgründung galt es nun, die Firma „ans Laufen“ zu bringen. Diese Herkulesaufgabe übertrug man Wolfgang Krüger, Malermeister und Betriebsleiter der neuen GmbH. Besonnen ging Krüger die Umsetzung an. Mit seinem Kollegen, Malermeister Jens Karnofka, und viel Fingerspitzengefühl, sozialer und fachlicher Kompetenz wählten sie die Mitarbeiter aus, bildeten das Team, bestehend aus behinderten und nicht behinderten Mitarbeitern. Es waren Strukturen aufzubauen, Arbeitsprozesse und Arbeitsabläufe an die Fähigkeiten und Kompetenzen der schwerbehinderten Mitarbeiter anzupassen. Eine nicht ganz einfache Herausforderung.

Für Krüger und Karnofka war von Beginn an klar, dass die neu gegründete Firma mit Handwerkskammerzulassung nur mit einem Angebots- und Leistungsspektrum auf dem allgemeinen Niveau eines Malermeister-Betriebes bestehen kann.

So entstand ein Portfolio, das sich sehen lassen kann: Ob Vollwärmeschutz oder Fassadensanierung für das Haus, Bodenverlegung, Tapezier- und Malerarbeiten: das INWERK – Team liefert stets erstklassige Arbeit an ihre Kunden.

Die schwerbehinderten Mitarbeiter zeigten sich von Beginn an hochmotiviert und offen für neue Aufgaben und Arbeitstechniken, immer unterstützt von ihren Kollegen. Dabei sei ein Mitarbeiter ganz besonders vorzuheben und gutes Beispiel für Teamgeist und gute Integrationsarbeit: Ein stark sehbehinderter Mitarbeiter fährt, seit der Betriebsgründung vor drei Jahren täglich von Recklinghausen aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Baustellen, die gerade abgearbeitet werden und nimmt stets pünktlich seine Arbeit um 7.00 Uhr auf.

Auf die Perspektiven für INWERK und die derzeitige Auftragslage angesprochen, reagiert Krüger mit einem Lächeln: „Die hohe Kundenzufriedenheit für die fachgerechte und qualitativ erstklassige Arbeit der INWERK – Mannschaft ist eine gute Referenz und spricht sich herum. Das erkennen wir deutlich. Mit der INWERK GmbH hat das Diakoniewerk Duisburg etwas ganz besonders Wertvolles geschaffen“.

Information

Die INWERK Duisburg GmbH

INWERK ist ein Tochterunternehmen der Diakoniewerk Duisburg GmbH. Das Inklusionsunternehmen bietet ein großes Spektrum an professionellen Maler- und Tapezierarbeiten zu verlässlichen und fairen Preisen. INWERK beschäftigt Fachkräfte mit und ohne Behinderung die den Anspruch haben, erstklassige Arbeit für ihre Kundinnen und Kunden zu leisten.

Leistungsangebot:

Individuelle Beratung und verbindliche Angebotserstellung

Tapezierarbeiten

Anstriche mit unterschiedlichen Techniken

Maler- und Lackierarbeiten

Fassadenrenovierung mit Wärmedämmverbundsystemen

Trockenbauarbeiten

Verlegen von Teppichen und Design PVC Böden

Kontakt:

INWERK Duisburg GmbH

Alte Kaserne 15-17

47249 Duisburg

Tel.: 0203 / 31833-43

Fax: 0203 / 31833-46

Betriebsleiter:

Wolfgang Krüger

Stellv. Betriebsleiter:

Jens Karnofka

So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Sonntag, den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort.
Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus.
Epheser 1,3

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland