KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Ökumenischer Barbaragottesdienst in Walsum

Sich öffnen und bereit sein für Veränderungen

Auf den ersten Blick schien es ein traditioneller Barbaragottesdienst am zweiten Advent zu sein. Doch vor dem Hintergrund, dass nun das Ende des Deutschen Steinkohlenbergbaus Realität ist, hatte hatte sich Trauer und Wehmut bei den Besuchern des ökumenischen Gottesdienstes an diesem Sonntag in der evangelischen Kirche in Walsum Aldenrade eingestellt. Sehr Einfühlsam waren Ansprache und Predigt.

Artikel anzeigen

Dipl. Psychologin Inga Mühlenbrock referierte in Dinslaken

Arbeit im Alter nimmt stetig zu

Der Anteil älterer erwerbstätiger Menschen steigt stetig. Die Zahl der Menschen, die auch jenseits des Rentenalters noch arbeiten, hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Jüngst referierte und informierte Inga Mühlenbrock zum Thema Arbeit im Alter beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) in Dinslaken. Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund beschäftigt sich die Dipl.

Artikel anzeigen

PM 097 - 04.12.2018 - Deutscher Gewerkschaftsbund - Bundesvorstand – informiert

Mobility Package: Fauler Kompromiss für Beschäftigte im Rat – EU-Parlament muss nachbessern

Der DGB bewertet die Einigung der Verkehrsminister zum Straßenverkehrspaket (Mobility Package) als „faulen Kompromiss“ für die Beschäftigten im europäischen Straßentransport und die Wettbewerbsbedingungen innerhalb der EU. Die DGB-Vorstandsmitglieder Stefan Körzell und Annelie Buntenbach fordern die Abgeordneten des Europäischen Parlaments deshalb auf, im Mitbestimmungsverfahren für deutliche Nachbesserungen zu sorgen: Annelie Buntenbach sagte am Dienstag in Berlin: "Der Druck der Gewerkschaften hat Erfolg gezeigt, denn die Einigung folgt nicht in allen Punkten dem Vorschlag der österreichischen Ratspräsidentschaft.

Artikel anzeigen

Hochöfen mit Oblaten füttern

Industriepfarrer blickt auf 26 Jahre KDA zurück

Zum Auftrag des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA) gehöre „wesentlich, da zu sein und mit zu sein in akuten Konflikten, wenn Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen um ihre Rechte kämpfen, auf und an der Seite der Benachteiligten. Sein wesentliches Merkmal ist Parteilichkeit.“ So skizziert Industriepfarrer Jürgen Widera im gerade erschienenen „Duisburger Jahrbuch 2019“ das Selbstverständnis der evangelischen Einrichtung.

Artikel anzeigen

Politisches Nachtgebet – wie viel Rhein braucht Duisburg

Leben und arbeiten am Strom

Der Rheinstrom bildet als einer der mächtigsten Flüsse Europas die Lebensader in zahlreichen Regionen unseres Landes. Mit seiner Länge von mehr als eintausend Kilometer von Konstanz bis zur Mündung in die Nordsee bei Hoek van Holland dient er den unzähligen Menschen mehr als nur dem Broterwerb. Vater Rhein ist auch ein Stück weit Identität und Heimat. Das gilt besonders in Duisburg. Von Rheinkilometer 769 bis 795 tangiert der Fluss das Stadtgebiet, wo er den Menschen hier Arbeit bietet und Versorgungssicherheit garantiert ebenso Halt und Lebensqualität.

Artikel anzeigen

Ältere Beiträge finden Sie in unserem News-Archiv
So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Dienstag, den 18.12.2018

Abram glaubte dem HERRN, und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit.
1.Mose 15,6

Abraham wurde stark im Glauben und gab Gott die Ehre und wusste aufs Allergewisseste: Was Gott verheißt, das kann er auch tun.
Römer 4,20-21

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland