KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

IAB – Arbeitszeitrechnung - Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung vom 03.12.2019

Ergebnisse der IAB-Arbeitszeitrechnung für das dritte Quartal 2019: Mehr Kurzarbeit, weniger Überstunden

„Mehr Kurzarbeit, weniger Überstunden und eine schwächere Entwicklung gerade bei exportabhängigen Vollzeitjobs: Der Wirtschaftsabschwung drückt auf die Arbeitszeit“, erklärte Enzo Weber, Leiter des Forschungsbereichs „Prognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen“ des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), am Dienstag in Nürnberg. Dass die Zahl der Arbeitsstunden pro Erwerbstätigem trotzdem leicht stieg, liegt vor allem an einem Kalendereffekt – im dritten Quartal 2019 gab es aufgrund der Lage der Wochenenden einen Arbeitstag mehr als im dritten Quartal 2018.

Artikel anzeigen

Recht auf Wasser - ver.di informiert – Pressemitteilung vom 04.12.2019

ver.di unterstützt Menschenrecht auf Wasser - Stellungnahme zur Resolution der UN-Generalversammlung

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt die Resolution der UN-Generalversammlung zum Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung. Als Mitinitiatorin und deutsche Koordinatorin der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Wasser ist Menschenrecht“ gehört ver.di zu den Unterzeichnern einer Stellungnahme zivilgesellschaftlicher Organisationen zur Resolution. Seit die Europäische Kommission im März 2014 mit ihrer Mitteilung auf die EBI enttäuschend geantwortet hat, kämpft ver.

Artikel anzeigen

Tarifverhandlungen Kommunale Krankenhäuser- ver.di informiert – Pressemitteilung vom 09.12.2019

Tarifverhandlungen ver.di und VKA: Kommunale Krankenhäuser verweigern bezahlte Pausen bei Wechselschicht und Aufstockung des Samstagszuschlags

Die Verhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über die Einrechnung der Pausenzeit in die Arbeitszeit bei Wechselschicht und die Aufstockung des Samstagszuschlages an Krankenhäusern brachten heute kein Ergebnis für die Beschäftigten. „Die VKA ignoriert die mehr als angespannte Lage in den Krankenhäusern. Arbeiten an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr muss deutlich attraktiver werden, damit Beschäftigte im Beruf gehalten und junge Menschen für die Gesundheitsberufe gewonnen werden,“ sagte Sylvia Bühler, Mitglied im ver.

Artikel anzeigen

Forderung Weiterentwicklung Pflegeversicherung - ver.di informiert – Pressemitteilung vom 25.11.2019

AWO, Diakonie, ver.di und Angehörigenvertreter fordern Weiterentwicklung der Pflegeversicherung – Begrenzung der Eigenanteile der pflegebedürftigen Menschen notwendig

Spitzenvertreterinnen und Spitzenvertreter der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Diakonie Deutschland, der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und einer Angehörigeninitiative haben am heutigen Montag (25. November 2019) in der Bundespressekonferenz in Berlin eine Weiterentwicklung der Pflegeversicherung angemahnt. Diese müsse dringend auf die politische Tagesordnung. Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand: „Arbeiten in der Altenpflege muss attraktiver werden.

Artikel anzeigen

Harz-IV-Sanktionen - ver.di informiert – Pressemitteilung vom 27.11.2019

Hartz-IV-Sanktionen: Existenzminimum darf nicht angetastet werden

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert den Gesetzgeber auf, dafür zu sorgen, dass das Existenzminimum künftig komplett frei von Maßregelungen bleibt. „Betroffene brauchen Unterstützung und keine Sanktionen“, bekräftigte der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke am Mittwoch. Zuvor war berichtet worden, dass die Bundesagentur für Arbeit und das Bundesministerium für Arbeit (BMAS) an einer internen Weisung arbeiten, die die kürzlich vom Bundesverfassungsgericht gezogene Grenze bei Sanktionen im Sozialgesetzbuch II (SGB II) über 30 Prozent hinaus erweitern könnte.

Artikel anzeigen

Arbeitsmarktbarometer - Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) vom 27.11.2019

Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarkt bleibt robust

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im November gestiegen. Gegenüber dem Vormonat legte der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) um 0,5 auf 102,1 Punkte zu. Verbessert hat sich der Ausblick auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit. Die Einschätzungen der Arbeitsagenturen im Hinblick auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit hatten sich im Jahresverlauf eingetrübt. Zuletzt wurde mit 98,5 Punkten ein Wert klar unter der neutralen Marke von 100 Punkten gemessen. Im November ist die Arbeitslosigkeitskomponente des IAB-Arbeitsmarktbarometers aber deutlich um 0,9 Punkte auf 99,4 Punkte gestiegen.

Artikel anzeigen

Investitionsoffensive - Deutscher Gewerkschaftsbund Bundesvorstand informiert – Pressemitteilung PM 070 vom 18.11.2019

BDI und DGB verlangen ambitionierte Investitionsoffensive der öffentlichen Hand

Dieter Kempf und Reiner Hoffmann fordern verlässliche und deutlich höhere Zukunftsausgaben des Staats. Industrie-Präsident will Ursachen der Wachstumsschwäche angehen. DGB-Chef will Arbeitsplätze von morgen und den sozialen Zusammenhalt sichern. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert zusammen mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) von der Bundesregierung ein auf mehrere Jahre angelegtes Programm für deutlich höhere öffentliche und private Investitionen. BDI-Präsident Dieter Kempf und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann sprachen sich am Montag in Berlin für eine ambitionierte Investitionsoffensive der öffentlichen Hand aus, wie BDI und DGB mitteilten.

Artikel anzeigen

Weibliche Führungskräfte - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) informiert

Anteil der weiblichen Führungskräfte stagniert

Frauen sind nach wie vor als Führungskräfte in den Betrieben unterrepräsentiert. Im Jahr 2018 waren 26 Prozent der Führungskräfte der obersten Leitungsebene in der Privatwirtschaft Frauen. Auf der zweiten Führungsebene lag ihr Anteil bei 40 Prozent. Beide Werte haben sich verglichen mit 2016 nicht verändert. Das zeigen Daten des IAB-Betriebspanels, einer repräsentativen Befragung von rund 16.000 Betrieben in Deutschland durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). In Ostdeutschland ist der Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Privatwirtschaft höher als in Westdeutschland.

Artikel anzeigen

Europäische Stahlerzeugung – Podiumsdiskussion im Ausbildungszentrum der thyssenkrupp Steel Europe AG

thyssenkrupp Steel Europe strebt die vollständige Umstellung auf eine klimaneutrale Stahlerzeugung an

Der Klimawandel ist die größte Gefahr, der sich die Menschheit derzeit stellen muss. Wenn Politik und Wirtschaft nicht in der Lage sein werden, die Welt auf einen neuen Kurs zu bringen, werden die menschlichen, ökonomischen und ökologischen Kosten des Klimawandels bald untragbar sein. Die Antwort der heutigen Generationen wird unsere Zukunft entscheiden.

Artikel anzeigen

Ökumenischer Bergmannsgottesdienst in der Lohnhalle des ehemaligen Bergwerks Lohberg

Bergbautradition wahren, Neues gestalten

Mehr als zweihundert Gottesdienstbesucher folgten der Einladung des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA) und der IG BCE - Ortsgruppe Lohberg/Feldmark und kamen zum Ökumenischen Bergmannsgottesdienst in die Lohnhalle des ehemaligen Bergwerks Lohberg in Dinslaken. In seiner Ansprache stellte Pfarrer Jürgen Widera die Überlegung an, warum die Welt kaum noch zu verstehen sei. Er beschreibt seine Sorge, dass die Zeit der Spalter, Hetzer und Fake News unser tägliches Leben zunehmend negativ beeinflusst.

Artikel anzeigen

Ältere Beiträge finden Sie in unserem News-Archiv
So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Dienstag, den 10.12.2019

Der HERR sprach zu Mose: Das ganze Volk, in dessen Mitte du bist, soll des HERRN Werk sehen.
2. Mose 34,10

Jesus zog umher in ganz Galiläa, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte alle Krankheiten und alle Gebrechen im Volk.
Matthäus 4,23

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland