KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Ausbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten - ver.di informiert – Pressemitteilung vom 15.05.2019

Ausbildung von Psychotherapeutinnen und -therapeuten: ver.di begrüßt strukturelle Verbesserungen durch die geplante Reform

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt, dass die überfällige Reform der Psychotherapeutenausbildung in Angriff genommen wird. „Im Rahmen der Reform ist eine strukturelle Verbesserung angelegt, das ist positiv. Für die Übergangsphase ist aber nicht akzeptabel, dass Psychotherapeutinnen und -therapeuten in Ausbildung (PiA) weiterhin während ihrer praktischen Tätigkeit zumeist keine oder nur eine geringe Vergütung erhalten und auf Nebenjobs angewiesen sind“, sagte ver.

Artikel anzeigen

Tarifbindung - DGB Bundesvorstand - Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit – Pressemitteilung – PM - PM 038 – 16.05.2019

DGB begrüßt Länderinitiative zur Stärkung der Tarifbindung

Morgen berät der Bundesrat einen Entschließungsantrag zur Stärkung des Tarifsystems, den die Länder Bremen, Brandenburg und Thüringen eingebracht haben. Die Länderinitiative will vor allem erreichen, dass Tarifverträge leichter allgemeinverbindlich erklärt werden können, unabhängig davon, ob ein Arbeitgeber Mitglied eines Arbeitgeberverbandes ist oder nicht. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte dazu am Donnerstag in Berlin: „Der DGB begrüßt die Initiative der drei Länder ausdrücklich. Auch die anderen Bundesländer sind aufgefordert, sich jetzt zu guten Arbeitsbedingungen zu bekennen und die Initiative zu unterstützen.

Artikel anzeigen

Fresenius-Hauptversammlung - ver.di informiert – Pressemitteilung vom 14.05.2019

Fresenius: Parallel zur Fresenius-Hauptversammlung gründet sich am 16./17. Mai in Frankfurt am Main ein weltweites Gewerkschaftsnetzwerk

Gewerkschaften fordern von Gesundheitskonzern Verhandlungen über ein globales Rahmenabkommen für Arbeitnehmerrechte

Über 50 Vertreterinnen und Vertreter von Beschäftigten und Gewerkschaften aus Europa, Nord- und Südamerika, Afrika sowie Asien treffen sich zeitgleich mit den Hauptversammlungen von Fresenius am 16. und 17. Mai in Frankfurt am Main. Weltweit beschäftigt der Gesundheitskonzern rund 280.000 Menschen in 100 Ländern. Die Gewerkschaften werden das erste weltweite Bündnis von Arbeitnehmerorganisationen eines multinationalen Unternehmens im Gesundheitswesen gründen.

Artikel anzeigen

Tag der Pflegenden - ver.di informiert – Pressemitteilung vom 10.05.2019

ver.di zum „Tag der Pflegenden“: Politik und Arbeitgeber müssen jetzt handeln – bedarfsgerechte Personalausstattung in der Pflege muss bundeseinheitlich und verpflichtend umgesetzt werden

Anlässlich des „Tags der Pflegenden“ am 12. Mai bekräftigt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ihre Forderung nach mehr Personal und Entlastung sowie angemessener Bezahlung in Krankenhäusern und Altenpflege. „Bei den Missständen in der Pflege gibt es kein Erkenntnisproblem, was es braucht sind entschlossene und umfassende Lösungen. Politik und Arbeitgeber sind dringend aufgerufen, zügig zu handeln, um dem Fachkräftebedarf zu begegnen“, fordert ver.

Artikel anzeigen

Offene Stellen - Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) vom 14.05.2019

Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal 2019: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen

Im ersten Quartal 2019 gab es bundesweit rund 1,38 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem vierten Quartal 2018 verringerte sich die Zahl der offenen Stellen um 78.000, gegenüber dem ersten Quartal 2018 stieg sie um 190.000. Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor, einer regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). In Westdeutschland waren im ersten Quartal 2019 rund 1.085.000 offene Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland rund 296.

Artikel anzeigen

Gehaltsunterschied - Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung vom 07.05.2019

In vier Kreisen Ostdeutschlands verdienen Frauen mehr als Männer

In Cottbus verdienen vollzeitbeschäftigte Frauen rund vier Prozent mehr als vollzeitbeschäftigte Männer. Auch in Frankfurt/Oder, Dessau-Roßlau und Schwerin liegen vollzeitbeschäftigte Frauen in puncto Gehalt im Schnitt vor den Männern. Im bundesweiten Durchschnitt erhalten dagegen vollzeitbeschäftigte Männer rund 21 Prozent mehr Lohn oder Gehalt, geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Unterschiede bei Qualifikation, Berufswahl und Arbeitserfahrung sind bei dieser sogenannten unbereinigten Lohnlücke allerdings nicht berücksichtigt.

Artikel anzeigen

TERMINE AKTUELL - Alternative Hafenrundfahrt in Duisburg

Den Hafen mit anderen Augen sehen

Der Duisburger Hafen stellt insbesondere für den Industriestandort Duisburg einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung des Strukturwandels in der Region. Gleichzeitig verpflichtet die Auszeichnung Duisburgs als „Fairtrade-Town“ dazu, auch die Schattenseiten zu benennen und für ein verstärktes Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie für soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen zu werben. Die alternative Hafenrundfahrt bietet die Gelegenheit, das Spannungsfeld der vielfältigen Aktivitäten im größten Binnenhafen Europas aus verschiedenen Blickwinkeln zu erleben.

Artikel anzeigen

KDA-Fachausschüsse Dinslaken und Wesel tagten in Dinslaken

Diakonie Dinslaken engagiert sich in der Beschäftigungsförderung

In der jüngsten Fachausschusssitzung des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Kirchenkreise Dinslaken und Wesel informierte Thomas Koch vom Kirchenkreis Dinslaken im CafèKomm in über das Engagement der Dinslakener Diakonie in der aktuellen Beschäftigungsförderung. Die Diakonie in Dinslaken engagiert sich auch 2019 und in den nächsten Jahren weiterhin intensiv im Bereich der Beschäftigungsförderung für Langzeitarbeitslose.

Artikel anzeigen

Diakonisches Werk Dinslaken beging 60-jähriges Jubiläum mit Bustour und abendlichem Festakt

Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns

Das Diakonische Werk im Ev. Kirchenkreis Dinslaken hat seinen Schwerpunkt in Beratungsangeboten für Menschen in den verschiedensten Notlagen. Und diese Angebote verteilen sich auf sieben verschiedene Standorte des Kirchenkreises. Fünf dieser Standorte konnten Interessierte bei einer „Kreuzfahrt“, d.h. einer Bustour unter dem Kronenkreuz, dem Erkennungszeichen der Diakonie, kennen lernen.

Artikel anzeigen

Studienreise nach Thessaloniki - 26. - 30. Juni 2019

Zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage nach dem offiziellen Abschluss der EU-Memoranden

Seit August 2018 hat Griechenland die Ära der „Memoranden“ hinter sich gelassen. Damit endete auch die direkte, detaillierte und technokratische Kontrolle der griechischen Haushaltspolitik durch die „Institutionen“: Euro-Rettungsfonds ESM, EU-Kommission, Europäische Zentralbank (EZB) und Internationaler Währungsfonds (IWF).

Artikel anzeigen

Ältere Beiträge finden Sie in unserem News-Archiv
So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Montag, den 20.05.2019

Der HERR ist dein Ruhm, und er ist dein Gott.
5. Mose 10,21

/Jesus Christus spricht:/ Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.
Offenbarung 22,13

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland