KDA

Feldgottesdienst mit streikenden Arbeitern

Grundrente - Deutscher Gewerkschaftsbund Bundesvorstand - Presseinformation vom 19.02.2020

Grundrente: Akzeptabler Kompromiss

Zum Beschluss der Grundrente im Kabinett sagte Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied, am Mittwoch in Berlin: „Der heutige Grundrenten-Beschluss des Kabinetts ist Grund zu Freude und gleichzeitig zu Bedauern – im Ergebnis ein akzeptabler Kompromiss. Die Grundrente wird die Lebenssituation von über einer Million Rentnerinnen und Rentnern mit niedrigen Renten endlich verbessern und ist damit ein Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Angesichts des größten Niedriglohnsektors in Westeuropa – einer der Hauptursachen für Armut im Alter – war eine Aufwertung niedriger Renten, die durch Zeiten niedriger Löhne entstehen, längst überfällig.

Artikel anzeigen

Offene Stellen - Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung vom 20.02.2020

1,41 Millionen Stellen im vierten Quartal 2019

Im vierten Quartal 2019 gab es bundesweit rund 1,41 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem dritten Quartal 2019 stieg die Zahl der offenen Stellen um rund 55.000. Sie sank jedoch um rund 44.000 unter das Vorjahresniveau vom vierten Quartal 2018. Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor, einer regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). In Westdeutschland waren im vierten Quartal 2019 rund 1,1 Millionen offene Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland rund 310.

Artikel anzeigen

Das nächste Politische Nachtgebet in der Kreuzeskirche findet statt am Montag, 2. März 2020, 18.00 Uhr.

Thema: Ökologische Verkehrswende für Duisburg. Fragen an die Politik

Das Politische Nachtgebet im März fragt danach, wie eine ökologische Verkehrswende für Duisburg möglich ist. Dass sie erforderlich ist, steht außer Frage. Denn der Ausstoß von Kohlendioxid und die Emissionen von Schadstoffen und Lärm durch den PKW- und LKW-Verkehr müssen ebenso reduziert werden wie der Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze. Die autogerechte Stadt gehört der Vergangenheit an.

Artikel anzeigen

Sozial- und Erziehungsdienst- ver.di informiert – PM vom 14.02.2020

ver.di beschließt Tarifforderungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst

Die Verhandlungskommission der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) für die Sozial- und Erziehungsdienste hat am heutigen Freitag (14. Februar 2020) in Hannover die Forderungen für die Tarifrunde 2020 im Sozial- und Erziehungsdienst im öffentlichen Dienst beschlossen. Bei den Verhandlungen, die am 5. März mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) aufgenommen werden, geht es um eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die rund 234.000 Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten des öffentlichen Dienstes.

Artikel anzeigen

Telearbeit: Auf die gute Gestaltung kommt es an – die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) informiert - Presseinformation 08/20

Jeder achte Beschäftigte hat mit seinem Arbeitgeber Telearbeit vereinbart

Dortmund - Einen Teil der Arbeit von zuhause aus zu erledigen, kann die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf verbessern und lange Pendelzeiten verringern. Allerdings hat nur rund jeder achte Beschäftigte Telearbeit mit seinem Arbeitgeber vereinbart. Gleichzeitig arbeitet knapp jeder Dritte ohne Vereinbarung gelegentlich von zuhause aus. Dieses ungeregelte Arbeiten von zuhause geht häufig mit hoher Arbeitsbelastung und Überstunden einher. Daher ist es für die Gesundheit und Work-Life-Balance von Beschäftigten wichtig, die Arbeit von zuhause gut zu gestalten und die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten zu berücksichtigen.

Artikel anzeigen

Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt AKTUELL

Laboratorium - das Programm steht

Das Laboratorium für das erste Halbjahr 2019 steht und ist ab sofort unter www.ev-Laboratorium.de/ auf der Internetseite verfügbar, online und auch als Download im PDF-Format. Aktuelle Themen, vorgestellt und diskutiert durch hochkarätige Referenten macht das Laboratorium weiterhin zu einer starken und innovativen Informationsplattform des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt am Niederrhein.

Artikel anzeigen

Arbeitslosenberatung vor dem Aus?

Umstrukturierungspläne gefährden Arbeitslosenzentren

Das Nordrhein-Westfälische Arbeits- und Sozialministerium plant die Umstrukturierung von Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren. Die drohende Folge: Entfall der Förderung für die Arbeit in den Arbeitslosenzentren vor Ort und das drohende Aus dieser Beratungsstellen. Zurzeit bieten drei Erwerbslosenberatungsstellen in Duisburg und eine in Moers Beratung und Hilfe an. Dazu kommen Arbeitslosenzentren in Dinslaken, Kamp-Lintfort und Wesel sowie Moers. Diese müssten bei Wegfall der Finanzhilfen des Landes ihre Arbeit im kommenden Jahr einstellen.

Artikel anzeigen

Psychosozialen Risiken im Betrieb wirksam begegnen – die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) informiert - Presseinformation 05/20

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der betrieblichen Praxis

Dortmund - Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber, die Arbeit so zu gestalten, dass Gefährdungen für die Gesundheit vermieden werden. Das schließt auch Gefährdungen durch die psychische Belastung der Arbeit ein, etwa infolge zu hoher Arbeitsmengen oder überlanger Arbeitszeiten. Mit dem Feldforschungsprojekt "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der betrieblichen Praxis" untersuchte die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) konkrete Vorgehensweisen in den Betrieben.

Artikel anzeigen

Veranstaltungsreihe II: Die Deutschen, ihre Geschichte und was sie dafür halten - Ein Forum für Zukunftsfragen - Duisburg - 02.03.2020

Bananen, Jeans und Dolomiten

Vom „Tal der Ahnungslosen“ in die große Welt Referent: Christoph Wunnicke geb. 1971 in Prenzlau, gelernter Schriftsetzer, studierter Historiker, heute Mitarbeiter einer Bundestagsfraktion und freiberuflicher Historiker. Termin: Montag, 02.03.2020, 20:00 - 21:30 Uhr. Veranstaltungsort: VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, Stadtmitte. Der Eintritt ist frei. Eine Veranstaltung von: Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. / Volkshochschule Duisburg / Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg e.V. / Deutsch-Britische Gesellschaft Duisburg e.

Artikel anzeigen

Ältere Beiträge finden Sie in unserem News-Archiv
So erreichen Sie uns

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Duisburg-Niederrhein
Am Burgacker 14-16
47051 Duisburg
Tel: 0203 / 2951-3170
Fax: 0203 / 2951-4173
kda@kirche-duisburg.de

Das ganze Programm des Laboratorium – Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge – auf einen Blick.

Losung für Montag, den 24.02.2020

Lasst uns unsere Wege prüfen und erforschen, und lasst uns zurückkehren zum HERRN!
Klagelieder 3,40

Wer dem Herrn anhängt, der ist #ein# Geist mit ihm.
1. Korinther 6,17

EKiR-Aktuell

Weitere News finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland